+
Das Unwetter richtet am Freitagabend einigen Schaden an. 

Weltuntergangsstimmung 

Was für ein Unwetter! Die Bilanz

Ludwigshafen – So einen Sturm hat die Stadt schon lange nicht mehr gesehen: Hagel, Sturmböen, umgeknickt Bäume und knöchelhoch stehendes Wasser. Die Bilanz: 

Innerhalb kürzester Zeit werden am Freitagabend aufgrund des Unwetters 100 Notrufe registriert. Daraus resultierten 38 Wasserschäden und 38 Sturmschäden.

Weltuntergangsstimmung in Ludwigshafen 

Die Feuerwehr hat einiges zu tun: Zusätzlich muss sie nämlich zu drei Bränden, einem Verkehrsunfall, eine Auslösung durch eine Brandmeldeanlage sowie zwei Notfalltüröffnungen ausrücken. Bei einem Großteil der Einsätze handelt es sich um umgestürzte Bäume, herabfallende Äste und Dachziegel.

Wasser muss aus Kellern und Wohnungen gepumpt werden. Insgesamt sind 98 Einsatzkräfte und 20 Fahrzeuge mit den Säge-, Aufräum-, und Pumparbeiten beschäftigt. 

Unterstützt wird die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen durch Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Oppau, Stadtmitte und Ruchheim sowie durch das Technische Hilfswerk Ludwigshafen. Die Lage hat sich derzeit entspannt. Es werden noch kleinere Einsätze abgearbeitet und die Einsatzbereitschaft aufrecht gehalten.

Auf Grund der überfluteten Straßen, sowie umgestürzter Bäume entstehen mehreren Gefahrenstellen im Verkehr

Der Zollhoftunnel muss wegen der Wassermassen für etwa 40 Minuten für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden, Bauzäune im Bereich der Bahnhofstraße werden durch den starken Sturm umgeweht und verursachen Sachschäden. Weitere Sachschäden entstehen an Autos durch einen umgestürzten Baum in der Pfalzgrafenstraße, sowie herabfallende Äste.

Außerdem muss das Straßentheaterfestival und das Konzert von Ocean Drive in der Sunshine Beachbar abgesagt werden.

Am Samstag verläuft das Straßentheaterfestival jedoch wie geplant weiter.

Parks und Hauptfriedhof geschlossen

Der Ebertpark ist wegen der Sturmschäden geschlossen, man kann jedoch noch zum Turmrestaurant kommen. Die Veranstaltung aus der Reihe „Schöne Töne“ am Sonntag wurde abgesagt. Außerdem ist der Stadtpark und der Hauptfriedhof geschlossen. Geplante Beerdigungen nächste Wochen können jedoch stattfinden.

Die Feuerwehr wird in den folgenden tagen alle Bäume kontrollieren und Schnittarbeiten durchführen. Wann die Anlagen dann wieder offen sind, wird bekannt gegeben. 

Aus der Region 

Auch in Worms müssen Einsatzkräfte wegen umgestürzter Bäume mehrfach ausrücken. Die Vorstellung der Nibelungenfestspiele wird aus Sicheitsgründen abgebrochen, das Gelände geräumt.

In Frankenthal deckt der Sturm das Dach eines Hauses ab, die Bewohner kommen nach Angaben der Polizei mit dem Schrecken davon. Die Straße vor dem Haus soll bis mindestens Montag gesperrt bleiben. Wie hoch die Schäden sind war zunächst unklar.

Die Wetteraussichten

Für die kommenden Tagen sagen Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes Schauer und Gewitter für Rheinland-Pfalz voraus - bei Temperaturen von bis zu 30 Grad.

Auch in Mannheim kommt ganz schön etwas runter:

Bilanz des Unwetters am Freitagabend

pol/kp

Mehr zum Thema

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Kommentare