Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
1 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
2 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
3 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
4 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
5 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
6 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
7 von 102
Ludwigshafen ist bunt
Szenen von der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration in Ludwigshafen; Roth
8 von 102
Ludwigshafen ist bunt

Massives Polizeiaufgebot

Starke Polizei hat Kundgebungen im Griff - weitestgehend

  • schließen

Ludwigshafen - Bei der Hooligan-Kundgebung und der Gegendemonstration hat die Polizei mit massivem Aufgebot Gewalt verhindert - weitestgehend. Mehr. 

Bei der Demonstration gegen Hooligans und Sympathisanten der rechten Szene in Ludwigshafen sind am Sonntag nach ersten Angaben der Ordnungshüter zahlreiche Anhänger des linken Spektrums festgenommen worden. 

Vielen Festgesetzten wird Landfriedensbruch vorgeworfen, weil sie sich entgegen der Auflagen zum Bahnhof absetzten, um gegen die Kundgebung des Vereins „Gemeinsam-Stark Deutschland“ zu demonstrieren. 

++Update ++ Meldung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz ++ 18:36 Uhr +++:

„Aus dem von Mannheim kommenden Aufzug mit dem Ziel Theaterplatz in Ludwigshafen lösten sich ca. 200 Linksautonome und stürmten in Richtung Hauptbahnhof. Hierbei wurden Absperrungen und eingesetzte Kräfte der Polizei überrannt. 

An einem Streifenwagen der Polizei wurden die Scheiben eingeschlagen und ein „Bengalo“ unter das Fahrzeug geworfen. Von außen entstand der Eindruck, dass das Polizeifahrzeug brennt. 

Die drei Polizeibeamten konnten sich aus dem Fahrzeug retten. Sie wurden ärztlich und seelsorgerisch betreut, konnten aber im Anschluss weiter Dienst verrichten.“

+++ Update Ende

Viele Festgenommene sollen zu Mannheimer Demonstranten gehören, die sich nach der Ankunft in Ludwigshafen absetzten.

Zu der Kundgebung des Vereins „Gemeinsam-Stark Deutschland“, die nach dem Willen der Stadt auf den Bahnhofsvorplatz beschränkt bleibt, kamen nach Angaben eines Polizeisprechers mehrere hundert Menschen. Die Organisatoren hatten mit 1.000 Teilnehmern gerechnet. Die Zahl der Gegendemonstranten im Stadtgebiet bezifferten die Organisatoren auf 3.000 bis 4.000. 

vp

____

In einer älteren Fassung dieses Artikels war noch von einem brennenden Polizeifahrzeug die Rede. Dies hat die Polizei mittlerweile korrigiert (s.o.).

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

RTL-Show: Diese Ludwigshafenerin will den Bachelor

Kommentare