+
Der sich versammelnde Mob ist nicht nur aggressiv, sondern auch noch betrunken! (Symbolbild)

Polizisten beleidigt

Wegen Hund: Aggro-Mob versammelt sich vor Haus!

Ludwigshafen-Mundenheim – Alles fängt eigentlich relativ harmlos an, doch dann heizt sich die Stimmung zwischen den Nachbarn so sehr auf, dass die Polizei einschreiten muss:

Am Montagabend gegen 20:20 Uhr treffen die 39-jährige Frau und ihr 39-jähriger Nachbar vor dem Haus aufeinander. Die Frau fühlt sich dabei von dem freilaufenden Hund (ein mittelgroßer Mischling) des Mannes bedroht.

Sie fangen an zu streiten – der 45-jährige Ehemann der Frau schaltet sich irgendwann ein. In der Hand: ein Messer! Nun fühlt sich der Hundehalter wiederum bedroht...

Die Polizei rückt an. Mittlerweile haben sich etwa 20 Personen vor dem Haus versammelt. Die Stimmung ist aggressiv, einige sind sehr betrunken. So auch der 39-jährige Hundehalter. In der aggressiven Stimmung verbleibend, fängt an an die Polizisten als „Hurenböcke“ und „Witzfiguren“ zu beschimpfen 

Ein Alkokohltest ergibt bei ihm eine Atemluftalkoholkonzentration von 2,03 Promille.

Angst vor wütendem Mob

Da sich die aus Russland stammende Familie der 39-jährigen Frau sehr ängstigt und es in Anbetracht der sehr erregten Stimmung nicht ausgeschlossen werden kann, dass es nach dem Abrücken der Polizei zu weiteren Auseinandersetzungen kommt, wird die Familie für die Nacht in einer anderen Wohnung untergebracht. Die Ermittlungen dauern an.

pol/kp

Mehr zum Thema

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Kommentare