+
MoWaS: Damit die Ludwigshafener bei einer Katastrophe wie der Gasexplosion in Oppau im Jahre 2014 schneller informiert werden. 

Aufgerüstet

Neues Warnsystem für Ludwigshafen!

Ludwigshafen - Für den Fall eines Notfalls gibt es in der Stadt Warnsirenen und seit 2015 das Warnsystem „KATWARN“. Jetzt kommt das satellitengestützte Modulare Warnsystem (MoWaS) dazu...

Das Modulare Warnsystem wird vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz entwickelt, um möglichst viele Menschen in einer Stadt in kurzer Zeit über Gefahren zu informieren und ihnen Verhaltensregeln zu übermitteln.

Es ermöglicht im Notfall per satellitgestütztem Warnsystem „SatWaS“ Nachrichtenagenturen, Mediendienste, Fernseh- und Hörfunkstationen zu informieren. Die Medienanstalten können wiederum dann Warnmeldungen an die Bevölkerung weitergeben.

Das neue satellitengesteuerte Warnsystem MowaS soll in Gefahrensituationen die Bevölkerung informieren.

Zu dem Warnsystem gibt es auch eine App, die sich Smartphone-Nutzer zulegen können. Die kostenlose App heißt „NINA“. Über sie kann man sich deutschlandweit oder regional über gefährliche Ereignisse wie Hochwasser, Unwetter und Industrieunfälle informieren lassen. Auch die App liefert wichtige Verhaltenstipps.

>>>Sicherheit geht vor! Neue Sirenen werden getestet

>>>KATWARN-Warnsystem benachrichtigt Bürger im Krisenfall

>>>Ein Monat „KATWARN“-Warnsystem – Die erste Bilanz:

Stadt Ludwigshafen am Rhein/eep

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Merry Messplatz: Es weihnachtet sehr vor der Alten Feuerwache!

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall mit Polizei-Auto 

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Schwerer Unfall! Mazda überschlägt sich 

Kommentare