+
Unternehmer „Fahnen-Murat“ Alabas verkauft in der Gartenstadt die Fahnen aller EM-Länder.

In Maudacher Straße

Schlaaand! „Fahnen-Murat“ zeigt Flagge

Ludwigshafen-Gartenstadt – Dieser Mann hat vielleicht ‘ne Fahne... Denn Unternehmer Murat ist der ungekrönte ‚Flaggen-König‘ der Stadt, hat alle 24 EM-Teilnehmer im Angebot:

Er ist ein echter Farbklecks am Rand der Gartenstadt – der kunterbunte Stand von Murat Alabas in der Maudacher Straße 141...

Denn „Fahnen-Murat“ (so der Firmenname) verkauft kleine und große Flaggen aller 24 EM-Länder! Ausgerechnet die Fahnen der Slowakei, am 26. Juni (18 Uhr) nächster Gegner von Jogis Jungs im Achtelfinale, sind gerade vergriffen.

„Fahnen-Murat“ hat die Flaggen aller EM-Länder 

Ob Mützen, Schals, T-Shirts, Wimpel, Schminkstift oder Schweißbänder – sogar einen schwarz-rot-goldenen Campingstuhl hat er im Sortiment.

Ein Rentner hält mit seinem Fahrrad spontan an, holt sich für fünf Euro eine Deutschland-Flagge (90x150 cm): „Ich muss doch meinen Balkon für unser großes Spiel am Sonntag schmücken! Hoffentlich kann ich die Fahne auch noch übers Finale am 10. Juli hinaus hängen lassen, wenn wir den Titel geholt haben...“ 

Seit 22 Jahren ist der sympathische Werbeartikel-Unternehmer mit Sitz in Oggersheim im Geschäft, baut zu jedem großen Turnier seinen Pavillion und Tische in der Maudacher Straße auf.

Was sind die EM-Renner?

Am Besten laufen natürlich alle Deutschland-Artikel, am zweitbesten diesmal die von Italien. Es wohnen ja auch viele fußballverrückte Italiener nebenan in Mundenheim...“, erklärt Murat.

Auch am Haus gegenüber prangt eine riesige Deutschland-Fahne. „Die ist drei mal fünf Meter groß, kostet bei mir 25 Euro – fünf Euro weniger als bei der Konkurrenz.

Und wer wird Fußball-Europameister?

Jetzt wo die Türkei so unglücklich ausgeschieden ist, weil die Italiener mit ihrem B-Team gegen Irland angetreten sind, natürlich Deutschland! Sie gewinnen das Finale gegen Kroatien“, lacht Murat, der formvollendet zum türkischen Trikot die DFB-Shorts und deutsche Badelatschen trägt.

>>> Hier geht‘s zu unserer EM-Sonderseite

pek

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Impressionen vom „Bürgerdialog“ zum BASF-Unglück

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Nach Leichenfund: Ermittler suchen weiter nach Spuren 

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Erste Fotos direkt von der Unglücksstelle

Kommentare