+
Eine Frau (20) täuscht vor, dass jemand ihr Auto beschädigt hätte, war es jedoch selbst (Symbolfoto).

Angst vor Vater

Selbst schuld! Frau (20) täuscht Unfallflucht vor

  • schließen

Ludwigshafen – Tränen lügen nicht... Eine 20-Jährige zeigt bei der Polizei einen angeblich Unfallflüchtigen an, der ihren Fiat beschädigt hat. Doch die Kratzer verraten die Wahrheit.

Da hat aber noch jemand mächtig Respekt vor dem eigenen Vater...

Eine 20-Jährige aus dem Rhein-Pfalz-Kreis erscheint am Freitagabend auf dem Polizeirevier, zeigt eine Unfallflucht an.

Als sich die Beamten den auffälligen Unfallschaden an ihrem Fiat begutachten, kommen den Ermittlern jedoch Zweifel an der Aussage der Frau auf.

Denn die Spuren am Auto deuten auf eine Berührung mit einer Leitplanke hin!

Damit konfrontiert bricht die Frau in Tränen aus, gesteht auf Vorbehalt, dass sie den Kleinwagen selbst gegen die Leitplanke gesetzt habe.

Aus Angst vor ihrem Vater habe sie dann den Schaden bei der Polizei gemeldet. Auf die junge Frau wartet jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat. 

Zeugenhinweise unter Telefon 0621/963-1158 oder per E-Mail unter piludwigshafen1@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1.

pol/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Unfall zwischen Straßenbahn und VW in Mannheimer Straße

Bilder vom Auftritt des Mentalmagiers Nicolai Friedrich

Bilder vom Auftritt des Mentalmagiers Nicolai Friedrich

Kommentare