Die noch unberührte &#39Tortenschachtel&#39 vom Faktorhaus aus gesehen.
1 von 37
Die noch unberührte 'Tortenschachtel' vom Faktorhaus aus gesehen.
Das Kaufhaus zu Zeiten seiner Eröffnung im Jahr 1960.
2 von 37
Das Kaufhaus zu Zeiten seiner Eröffnung im Jahr 1960.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
3 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
4 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
5 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
6 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
7 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
Die legendäre &#39Tortenschachtel&#39 am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.
8 von 37
Die legendäre 'Tortenschachtel' am Berliner Platz vor und nach dem Abriss.

Abriss beendet

‚Tortenschachtel‘ nur noch ein Schutthaufen! 

Ludwigshafen-Mitte – Sie ist weg! Sie ist tatsächlich für immer aus dem Stadtbild verschwunden – die legendäre ‚Tortenschachtel‘ am Berliner Platz. Wir zeigen, wie schön sie mal war:

Mehr als ein halbes Jahrhundert lang war sie das Wahrzeichen Ludwigshafens – die 1960 für „Kaufhof“ eröffnete ‚Tortenschachtel‘...

Jetzt erinnern nur noch mehrere kleinere Schutthaufen am Berliner Platz auf den runden, seinerseits modernsten Kaufhaus-Neubau Deutschlands (11.000 Quadratmeter Nutzfläche).

Ab Mitte 2016 entsteht hier unter dem Namen „Metropol“ ein 33.000 Quadratmeter-Komplex für Handel und Mischnutzung (Büro, Wohnen, Fitness) samt Tiefgarage. 

Aufgrund der aufwendigen Abrissarbeiten stand auch einen Monat lang der Straßenbahn- und Busverkehr still, wurde großräumig umgeleitet – seit 11. September rollt der ÖPNV wieder regulär.

Viele Ludwigshafener können den sehr umstrittenen Abriss bis heute nicht nachvollziehen, trauern dem dreistöckigen Kult-Gebäude nach.

Studenten der Fachhochschule hatten im Sommer 2014 in der Ausstellung „Adios Tortenschachtel“ eigens alternative Nutzungsmodelle präsentiert, die sogar im Objekt der Begierde ausgestellt wurden – von A wie Aquarium bis T wie Tanzlokal für Senioren. Aber auch Kinder-Rollschuhbahn, Sozialkaufhaus, Palmengarten, Kita und Hochschule waren Vorschläge.

Unser Tipp: Nimm Dir mal ein paar Minuten Zeit, eine Tasse Kaffee, ein Taschentuch und spule die Webcam der Timon Bauregie auf 24. April – dann starte den Zeitraffer des Abrisses.

Bei aller Wehmut: Zumindest bleibt uns die ‚Tortenschachtel‘ für alle Zeiten visuell erhalten – durch den „Tatort“-Dreh mit dem Arbeitstitel „Lou“ Ende April. Ausstrahlung in der ARD: irgendwann 2016.

Wir waren bei diesem ‚historischen Ereignis‘ dabei: Leiche in ‚Tortenschachtel‘! Nur ein „Tatort“-Dreh

pek

Home

Kommentare