+
Rund 200 Lehrer erhalten beim MINT-Tag in Budenheim bei Mainz Anstöße, wie sie ihren Unterricht spannender gestalten können. (Symbolfoto)

„MINT-Tag“

Mathe und Chemie in der Schule sollen spannender werden

Mainz - Rund 200 Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten werden an diesem Dienstag in Budenheim bei Mainz zum ersten MINT-Tag der rheinland-pfälzischen Wirtschaft erwartet.

In zehn Workshops erhalten sie von Referenten Anstöße, um ihren Unterricht in Mathematik, Physik oder Chemie spannender und möglichst anwendungsnah zu gestalten. Eröffnet wird der von vier Unternehmerverbänden organisierte Tag von der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD), die vor allem die Mädchenförderung in den MINT-Fächern voranbringen will. 

Bislang „fehlt der rote Faden, ein durchgängiges Konzept" von der Kita über Grundschulen bis ins Studium oder die Ausbildung hinein, sagt Bildungsministerin Stefanie Hubig am Dienstag. Vor rund 200 Teilnehmern eines ersten landesweiten MINT-Tages von vier Wirtschaftsverbänden in Rheinland-Pfalz kündigte Hubig für den 22. November einen Runden Tisch an. Ziele seien eine Bestandsaufnahme und die Entwicklung einer flächendeckenden Strategie für die Förderung des Unterrichts in MINT-Fächern. Der Hauptgeschäftsführer der Chemieverbände Rheinland-Pfalz, Bernd Vogler, begrüßt dies. An den Schulen gebe es viele engagierte Lehrer, „aber in der Breite tut sich nicht genug". Wirtschaftlich starke Branchen wie die Chemie-, Pharma-, Metall- und Elektroindustrie seien auf MINT-interessierte Schulabgänger angewiesen.

In den Leistungskursen der rheinland-pfälzischen Gymnasien gab es im vergangenen Schuljahr nur in der Biologie mit 61,4 Prozent einen hohen Mädchenanteil. 

In allen anderen Fächern waren Schülerinnen teilweise deutlich in der Minderheit: Chemie (44,9 Prozent), Mathematik (40,4), Physik (21,8) und Informatik (15,0). Ähnlich sieht es an den berufsbildenden Schulen aus. 

Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Kommentare