+
Weil der Mann (25) in Ziegelhausen auf Unschuldige losgeht, wird er festgenommen. (Symbolfoto)

An Haltestelle

Mann (25) bedroht Busfahrer mit Messer, schlägt Fahrgäste!

Heidelberg-Ziegelhausen – Völlig außer sich geht am Dienstag ein 25-jähriger Mann auf jeden los, der ihm in die Quere kommt, bedroht einen Busfahrer sogar mit dem Messer.

Für Angst und Schrecken sorgt am Dienstagabend ein ‚durchgeknallter‘ Mann (25) in der Peterstaler Straße...

An der Bushaltestelle „Neckarschule“ schreit und bepöbelt er gegen 20:30 Uhr zunächst grundlos einen 12-Jährigen, tritt den Schüler!

Als ein älterer Mann (Brille, gelber Pulli) dem Kind helfen will, wird auch er zum Opfer: Der Angreifer schlägt ihm mit der Hand so lange auf den Hinterkopf, bis dieser zu Boden geht und anschließend flüchtet.

Einen weiteren couragierten Helfer von der gegenüberliegenden Haltestelle vertreibt der 25-Jährige durch sein Drohgebärde und markige Sprüche.

Doch auch als der Linienbus eintrifft, endet die ‚Aggro-Tour‘ nicht: Als Passagiere den Busfahrer bitten, mit der Abfahrt bis zum Eintreffen der per Handy alarmierten Polizei zu warten, zückt der inzwischen eingestiegene Brutalo ein Messer! Er schlägt gegen Lenkrad und Führerkabine, bedroht den Busfahrer mit dem Messer.

Ein 28-Jähriger geht mutig dazwischen, zieht den Bewaffneten aus dem Bus ins Freie. Obwohl draußen auch noch ein 30-Jähriger mit anpackt, reißt er sich los und macht sich zunächst aus dem Staub. Jedoch nur, um mit einem ein Meter langen Zaunpfahl ‚ausgerüstet‘ zurück zur Haltestelle zu kehren! 

Beim Anblick der Polizisten wirft er sein Schlagwerkzeug jedoch sofort von sich, lässt sich widerstandslos festnehmen und zur Dienststelle bringen.

Nach Feststellung seiner Personalien und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der ‚Rabiator‘ wieder auf freien Fuß gesetzt – ohne sein beschlagnahmtes Messer.

Über die Gründe für sein ‚Austicken‘ hüllt er sich in Schweigen. Bleibt zu hoffen, dass es sich nicht wiederholt – mit schlimmeren Folgen...

------

Zeugenhinweise unter Telefon 06221/45690 an das ermittelnde Polizeirevier Heidelberg-Nord. Die Polizei hofft speziell auf die beiden Männer, die dem Opfer zu Hilfe eilten und ebenfalls bedroht wurden.

pol/pek

Quelle: Heidelberg24

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Hoch über dem neuen Luxor-Filmpalast

Hoch über dem neuen Luxor-Filmpalast

Deine Stadt - Dein Foto: Das ist der HEIDELBERG24-Kalender!

Deine Stadt - Dein Foto: Das ist der HEIDELBERG24-Kalender!

Kommentare