Das Projekt von ,Humans of the World&#39
1 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
2 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
3 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
4 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
5 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
6 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
7 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'
Das Projekt von ,Humans of the World&#39
8 von 9
Das Projekt von ,Humans of the World'

Ein Zeichen gesetzt!

Impressionen: ,Humans of the World‘ – die Welt mit anderen Augen sehen!

Heidelberg-Wieblingen - So eine Weltkarte gibt es nicht alle Tag: Sie sieht nicht nur ganz besonders aus, sondern hat einen tieferen Sinn! Das ganze Projekt der Waldorfschule Heidelberg:

Die Freie Waldorfschule Heidelberg hat ein ganz außergewöhnliches Projekt gestartet: Die Schüler machen Fotos von Fußgängern in der Hauptstraße, sammeln alle Bilder und erstellen eine gigantische Weltkarte!

Das besondere daran: Die Menschen könnten unterschiedlicher nicht aussehen und kommen aus allen Ländern der Welt. So haben sich beispielsweise Leute aus Irland, Spanien, USA, Tunesien, Mexico, Schweden, fotografieren lassen, um das Projekt zu unterstützen.

Die Waldorfschule will mit dem Projekt ein Zeichen setzen: Die Leute stehen „symbolisch für alle Menschen auf der Welt“ und „sie sollen zeigen, dass es, gerade heute, egal sein sollte woher man kommt“. Außerdem werden die Fotos zufällig auf die Weltkarte platziert, um noch einmal ihr Statement zu unterstreichen.

Es hat insgesamt über drei Monate gedauert, bis alles fertig wurde.

Wer möchte, kann das 4,5 mal 2,6 Meter große Poster, seit Mitte September, an der Waldorfschule Heidelberg besichtigen. Viele Menschen haben schon versucht ihr eigenes Bild unter den anderen 1.929 Fotos zu finden. 

Das Projekt von ,Humans of the World‘ ist auf jeden Fall eine schöne Idee um die Verbundenheit zu jedem Einzelnen auf der Welt zu zeigen.

jol

Quelle: Heidelberg24

Home

Mehr zum Thema

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Kommentare