+
Zwei Männer wollen gleichzeitig den Renault gefahren sein, deshalb müssen beide auch den Lappen abgeben. (Symbolfoto)

Zeugen gesucht

Tja, da hat die Polizei ein Rätsel zu lösen

  • schließen

Heidelberg-Rohrbach - Mysteriös: Ein Auto, zwei Fahrer, beide mit reichlich Alkohol im Blut. Da stimmt doch was nicht. Wer ist denn nun auf gerader Strecke gegen die Mauer gefahren?

Kurz vor Mitternacht am Mittwochabend in der Straße „Im Breitspiel“.

Ein 22- und ein 24-jähriger Mann krachen in ihrem Renault auf gerader Strecke im Bereich der Hatschekstraße gegen eine Mauer.

Als die Polizei dazu kommt, will jeder der beiden „Spezialisten" das Auto zum Unfallzeitpunkt gefahren haben. Ein Bluttest bringt ans Licht: Der 22-Jährige hat einen stolzen Wert von über 1,6 Promille, der 24-Jährige bringt es auf knapp 1 Promille. 

Beide müssen daraufhin ihre Führerscheine abgeben und dürfen das Polizeirevier zu Fuß verlassen. 

Mit dieser Aktion haben sie einen beträchtlichen Sachschaden von mehreren tausend Euro fabriziert. 

Die Polizei muss jetzt aufklären, WER das Auto tatsächlich gefahren hat. 

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Süd unter Telefon 06221/34180 in Verbindung zu setzen.

pol/tin

Quelle: Heidelberg24

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Benz-Fahrerin (30) missachtet rote Ampel - Unfall

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Protestaktion vor HeidelbergCement-Zentrale

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Kommentare