+
Möglicherweise haben sich die Diebe hier das Keyless Go-System zunutze gemacht (Symbolfoto).

Fast 300.000 Euro wert

In einer Nacht: 3 Luxus-Flitzer geklaut!

Heidelberg-Handschuhsheim – Gleich drei teure Autos sind am Freitag wie vom Erdboden verschluckt. Offenbar waren hier professionelle Diebe unterwegs, denn die Polizei vermutet einen Zusammenhang:

Die Wagen, ein Mercedes GL, ein BMW 550i und ein Mercedes S400, waren in einem Umkreis von wenigen Kilometern in der Zeppelinstraße, Zum Steinberg und der Bergstraße abgestellt.

Bisher ist noch nicht geklärt, wie die Fahrzeuge geklaut wurden. Handelt es sich um eine Diebesbande, haben diese mit ihrem ‚Coup‘ allerdingsfette Beute gemacht: Insgesamt sind die Autos zirka 278.000 Euro wert.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei, könnten sich die Diebe in zwei Fällen das schlüssellose Keyless Go-System zunutze gemacht haben. Damit lässt sich ein Fahrzeug ohne mechanischen Schlüssel öffnen und starten. Eventuell könnten die Täter das System mit sogenannten „Funkwellenverlängerern“ manipuliert haben. Während die Diebe einen „Carscanner“ nahe an der Autoantenne platzieren, muss ein „Keyscanner“ in der Nähe des Fahrzeugschlüssels sein. Nach der Signalübertragung kann das Auto dann mit dem Carscanner gestartet werden.

Wie schützen? 

Um sich vor dieser Diebstahlmethode zu schützen, empfiehlt die Polizei, das Auto in einer abgeschlossenen Garage oder auf einem Parkplatz mit Videoüberwachung abzustellen. Ein kleines Kästchen am Türschloss auf der Fahrerseite kann ein Indiz für die spezielle Technik sein. Auch in einem Aktenkoffer oder Rucksack kann einer der Scanner versteckt sein. 

Man sollte auch den Autoschlüssel nicht in der Nähe von Eingangstüren oder Fenstern ablegen. Besser ist ein Schlüsseltresor aus Metall oder ein Schlüsselmäppchen mit spezieller Sicherheitsfolie oder sogar das Einwickeln des Schlüssels in Alu-Folie.

--------------------------------

Die Ermittler der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen übernommen. Sie bitten Zeugen, welche sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter 0621 / 174 - 5555 telefonisch zu melden. 

Bei den Fahrezugen handelt es sich um einen Mercedes GL 350 Bluetec 4Matic in weiß (Kennzeichen HH-MB549), ein BWM 550i in blau (Kennzeichen HD-X23) und ein Mercedes S400 Hybrid (Kennzeichen MA-JP1600)

sag/pol

Quelle: Heidelberg24

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Zu Besuch im neuen „Arizona 50’s Diner“

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Impressionen vom Hotel zum Ritter St. Georg

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Volkswagen kracht in Straßenbahn!

Kommentare