+
Bei diesen heißen Temperaturen haben wir uns auf ein kaltes Eis gestürzt.

„Bio-Eismanufaktur“ und „Amorino“

Eisdielen-Check: Wo gibt's das beste Eis in Heidelberg?

  • schließen

Heidelberg – „Schlecken, lutschen, lecken“: Das ist das Motto unseres Eistests – beherrscht von der wichtigsten Frage des Sommers: Wo schleckt es sich am besten in Heidelberg?

Bis zu 40 Grad im Schatten... der Sommer in Heidelberg ist einer der heißesten Deutschlands. Da hilft nur eins – ein kaltes und leckeres Eis. Eisdielen gibt es in Heidelberg wie Sand am Meer. Doch wo schleckt es sich am besten? Um das herauszufinden, hat HEIDELBERG24 für Dich den ultimativen Eisdielen-Check gemacht.

Die Kriterien

Wo gibt es die größte Kugel für das kleinste Geld, wie groß ist die Auswahl und vor allem, wo schmeckt es am besten? Mit diesen Kriterien haben wir uns auf die Suche nach der besten Eisdiele der Stadt gemacht.

Getestet haben wir die Traditionseisdiele „Capri“ in der Brückenstraße, die seit mehr als 50 Jahren besteht, die „Bio-Eismanufaktur“ in der Weststadt, das „Amorino“-Eiscafé und „gelato go“ in der Hauptstraße und "That's gelato".

Ganz uneigennützig haben wir uns aufgrund unserer persönlichen Vorlieben beim Test auf die Sorten Schokolade und Haselnuss konzentriert. Außerdem haben wir uns noch eine „Empfehlung des Hauses“ zum Testen geben lassen.

Bio-Eismanufaktur

Die Bio-Eismanufaktur verwendet ausschließlich natürliche Produkte aus zertifizierten Bio-Betrieben. Dabei wird auf jegliche künstliche Bindemittel, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Emulgatoren, Fremdfette, Industriezucker, oder sonstige Zusätze, die in einem guten Eis nichts verloren haben, verzichtet. Ganz nach dem Motto: weniger ist mehr.

Bei diesen heißen Temperaturen haben wir uns auf ein kaltes Eis gestürzt.

Das Sortiment: Klein aber fein ist die Devise. Mit rund zehn Sorten aus eigener Herstellung ist das Angebot vergleichsweise klein. 

Im Test: Getestet haben wir auch hier die Sorten Haselnuss, Schokolade und – als „Empfehlung des Hauses“ – veganes Mandeleis. 

Der Preis: Guter Geschmack hat seinen Preis. Stolze 1,60 Euro kostet eine Kugel Eis. 

Kugelgröße: Dafür gibt es große Eiskugeln zum Schlecken. 

Der Geschmack: Absolut köstlich. Das Eis ist cremig und aus eigener Herstellung. Besonders das vegane Mandeleis hat uns überzeugt. Wir würden alleine deshalb wieder kommen. 

Fazit: Geschmacklich sind wir überzeugt. Doch mit 1,60 Euro pro Kugel gibt‘s in der „Bio-Eismanufaktur“ das teuerste Eis. Deshalb müssen wir einen Punkt abziehen und vergeben vier von fünf Eistüten. 

„Amorino“-Eiscafé

Als wir gehört haben, dass das Eis bei „Amorino“ als Rose serviert wird, wollten wir uns selbst davon ein Bild machen. Und tatsächlich... 

Bei diesen heißen Temperaturen haben wir uns auf ein kaltes Eis gestürzt.

Das Sortiment: Von Vanille über Zitrone bis hin zu ausgefallenen Varianten wie Spekulatius oder Limette-Basilikum: Bei bis zu 20 Sorten fällt die Auswahl nicht leicht.

Im Test: Wir schlecken unsere persönlichen Favoriten Schokolade und Haselnuss und kosten das doch eher weihnachtliche Spekulatius-Eis.

Der Preis: Klassische Eiskugeln in der Waffel gibt es bei „Amorino“ nicht. Man kann lediglich zwischen Portionsgrößen von 3,50 bis 5,50 Euro wählen. 

Kugelgröße: Anstelle der Eiskugeln wird das Eis hier mit Spachteln auf die Waffel gestrichen. Für Unentschlossene gibt es jedoch eine positive Nachricht: Man kann so viele Geschmacksrichtungen wählen, wie man möchte. 

Der Geschmack: Das Eis ist lecker. Doch beim „Amorino“-Eiscafé steht an erster Stelle die Präsentation. Ganz nach dem Motto: das Auge isst mit. 

Fazit: Leider müssen wir an dieser Stelle erwähnen, dass wir uns ein klein wenig mehr kundenfreundliches Personal gewünscht hätten. Wir vergeben drei von fünf Eistüten.

Abschließend ist zu sagen: Geschmack ist subjektiv. Doch unser Test hat gezeigt, dass sich die Eisdielen in Heidelberg in Nichts nachstehen. HEIDELBERG24 wünscht viel Spaß beim Eisschlecken. 

>>>>> Wo gibt's das beste Eis in Heidelberg? – Teil 1 im Eisdielen-Check

>>>>> Wo gibt's das beste Eis in Heidelberg? – Teil 2 im Eisdielen-Check

>>>>> Eis Oberfeld in Lampertheim – Hinter den Kulissen!

>>>>> Hinter den Kulissen bei „gelato go“

lin

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

Fotos: Unfall beim Linksabbiegen

„Egon“ sorgt für viele Einsätze in Region

„Egon“ sorgt für viele Einsätze in Region

Kommentare