MUT-TOUR 2016
1 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
2 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
3 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
4 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
5 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
6 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
7 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.
MUT-TOUR 2016
8 von 24
MUT TOUR 2016: Tandemfahren gegen Stigma der Depression.

MUT-TOUR 2016

FOTOS: Auf 7.300 Kilometern gegen Stigma der Depression

Heidelberg - Es ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern und jährt sich mittlerweile zum dritten Mal - die MUT-TOUR 2016! Was es mit der außergewöhnlichen Fahrt auf sich hat:

52 Teilnehmer, 70 Städte, über 7.000 Kilometer – am Samstag startet die mittlerweile dritte MUT-TOUR in Heidelbergs Altstadt. Die tolle Aktion hat zum Ziel, Menschen mit und ohne Depressionserfahrungungen zusammenzubringen und so einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung zu leisten.

In 12 Etappen geht es bei der dreimonatigen Staffelfahrt quer durch die Republik. Vier Teams - zwei davon sind auf Rädern unterwegs, jeweils ein Team mit dem Kajak und eins mit zwei Eseln - gehen dabei an den Start und kommen nach rund 7.300 Kilometern am 3. September in Bremen ans Ziel.

Auf der gesamten Strecke sind Menschen sowohl mit als auch ohne Depressionen eingeladen, mit auf Tagestour zu gehen - egal ob auf dem Rad, zu Fuß oder im Kajak - und damit ein Zeichen zu setzen.

Eine Liste aller Städte mit Mitmach-Aktionen finden Interessierte HIER. 

Das Projekt möchte sowohl Betroffenen Mut machen, zu sich zu stehen, als auch Nicht-Betroffene ermutigen, Erkrankten offener entgegenzutreten“, sagt MUT-TOUR-Initiator Sebastian Burger. Ihre positiven Erfahrungen tragen die 39 Betroffenen und 13 Nichtbetroffenen gleich nach außen: „Die Teams können den Menschen auf der Straße und hoffentlich zahlreichen Mitradlern ihren unverkrampften Umgang mit der Krankheit vorleben und damit Ängste und Vorurteile abbauen.“ 

Eine wirklich tolle Aktion, die Mut macht!

>>> ALLE WEITEREN INFOS AUF DER MUT-TOUR-HOMEPAGE

rob

Quelle: Heidelberg24

Home

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

„Neckarglühen“ am Iqbal-Ufer

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Das zünftige Richtfest beim Luxor-Filmpalast

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Erster Foodtruck-Weihnachtsmarkt auf dem Messplatz

Kommentare