+
Noch verhüllt, aber der Name steht schon fest: Skoda Kodiaq soll der neue SUV heißen.

Bärenstark

Der große SUV von Skoda hat nun einen Namen

Für seinen neuen Geländewagen hat sich der tschechische Automobilhersteller eine ganz besondere Modell-Bezeichnung einfallen lassen. Raten Sie mal, welche!

Der große SUV von Škoda heißt Kodiaq. Der Name bezieht sich laut dem Autobauer auf den Kodiakbären, der auf einer gleichnamigen Insel vor der Südküste Alaskas lebt.

"Größe, Kraft, starker Familiensinn und hohe Outdoor-Kompetenz"  sind Charakterzüge, die der neue Geländewagen mit dem Bär gemeinsam hätte, ist in der Pressemitteilung zu lesen.

Einen Vorgeschmack auf das zukünftige Serienmodell gibt der Skoda Vision S. Der SUV war schon auf der Auto China 2016 zu sehen, ist 4,70 Meter lang, 1,91 Meter breit und hat einen Radstand von 2,79 Metern. 

Die Markteinführung für den Skoda Kodiaq ist Anfang 2017 geplant. Die Behörden der Alaska-Insel haben den Autobauer bei seiner Namensgebung - einer groß angelegten Marketingaktion auf der Kodiak Island - unterstützt. In der Sprache der Ureinwohner, der Alutiiq, heißt der Braunbär übrigens „Taq uka 'aq“. Der Buchstabe ,q‘ am Ende ist in ihrer Sprache charakteristisch für Tiernamen. Deswegen trägt der Skoda SUV Kodiaq auch den Buchstaben "q" am Ende.

Der ist schon groß! Skoda Vision S

ml

Mehr zum Thema

Volvo hängt auf der Skipiste fest

Volvo hängt auf der Skipiste fest

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Kommentare