+
Der Opel Adam Rocks S hat seinen Spoiler nicht zum Winken: Mit 150 PS zieht er ab!

„Hola, der geht ab!“

Dieser Adam will nicht spielen!

Kleines Auto – lahme Möhre? Man hüte sich vor diesem Klischee. Wir drücken das Gaspedal vom unserem Opel Adam Rocks S und „Hola, der geht ab!“

Mit 150 Pferdestärken und sattem Drehmoment von 220 Nm zieht der Kleine nämlich durch wie ein Großer. Verblüffte Gesichter sind der Lohn – vor allem auf der Nachbarspur. Dabei hätten sie es doch wissen müssen: Erstens prangt das S dick an der C-Säule, zweitens ist der Dachspoiler nicht nur zum freundlichen Winken gedacht und drittens sorgen schon die roten Bremssättel und die Schweller für eine aggressive Optik. Nein, der will nicht nur spielen!

Der Opel Adam Rocks S weckt Gefühle

Im Inneren dröhnt derweil satter Motorsound und drückt uns bei Beschleunigungswerten von 8,5 Sekunden von null auf 100 km/h in die ledernen Recarositze. Die sind empfehlenswert, sind sie doch nicht nur bequem, sondern bieten auch den nötigen Seitenhalt. Durch Kurven flitzt der Kleine wie geschmiert, das Sportfahrwerk liefert die gewünschte Rückmeldung, die Schaltwege des Sechsganggetriebes sind dazu passend kurz und knackig. Kurzum: Das erhoffte Go-Kart-Feeling stellt sich ein und meißelt uns ein seeliges Lächeln ins Gesicht.

Mehr Sonne als Schatten

Go-Kart-Feeling im Inneren: Die Recarositze sorgen beim Flitzer für nötigen Seitenhalt.

Keine Frage, der Adam bringt viel Licht ins so manchen grauen Alltag, insbesondere in Sachen Fahrspaß. Auch hat er allerlei Annehmlichkeiten wie Park- und Regensensoren oder Totwinkelwarner mit an Bord. Und das Innenraumdesign, das man sich in unglaublich vielen Varianten zusammenstellen kann, macht einfach nur gute Laune. Ein wenig Schatten wirft er aber auch. Zum einen sollten man körperlich so weit in Schuss sein, dass man an die weit hinten angebrachten Gurte gelangt. Sollte man Personen auf der hinteren Sitzbank unterbringen müssen (maximal zwei), wäre auch hier ein gesunder Bewegungsapparat von Vorteil, denn es gilt bei dem kleinen Zweitürer: Bitte elegant einfädeln! Ist das gelungen, können aber auch sie kommod mitfahren.

Der Kofferraum des Stadtflohs ist mit 170 Litern wahrlich zwergenhaft ausgefallen. Er lässt sich durch die kinderleicht umzuklappende Rückbank aber auf bis zu 484 Liter erweitern, bis unters Dach beladen, schleppt der Adam auch mal 663 Liter. Noch ein Wort zum Verbrauch: Wir fuhren den Rocks S vornehmlich in der Stadt und – klar – recht ambitioniert: 9,8 Liter bescherte uns das im Durchschnitt.

Fazit

Lifestyle-Auto für Singles oder Paare in der Stadt. Mit Preisen ab 19.990 Euro aber sehr teuer.

 Katrin Basaran

Opel Adam Rocks S

Motor

1,4 Turbo ecoFlex

Leistung

150 PS

Max. Drehmoment

220 Nm

Höchstgeschw.

210 km/h

Null auf 100 km/h

8,5 sek.

Hubraum

1364 ccm

Verbrauch EU Drittelmix

5,9 l/100 km (laut Hersteller)

Leergewicht

1 178 Kilo

Kofferraum

170 – 663 Liter

Basispreis

19 990 Euro

Mehr zum Thema

Volvo hängt auf der Skipiste fest

Volvo hängt auf der Skipiste fest

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Kommentare