+
Zum Deutschlandtreffen der Entenfreunde in Kommern reisen 2CV-Liebhaber aus 15 Ländern an.

Citroën 2CV 

Enten-Treffen: Liebhaber zeigen ihre Schätzchen

Aus dem Straßenbild ist die Ente in Deutschland fast verschwunden. Doch der Citroën 2CV zählt zu den Ikonen der Automobilgeschichte. Dieses Jahr treffen sich "Döschewo"-Liebhaber in der Voreifel.

Die Ente rattert und knattert, hat eine erstaunliche Kurvenlage und braucht Zeit: In Mechernich in der Voreifel hat am Mittwoch das Internationale Deutschland-Treffen der Enten-Fans begonnen. Im Gegensatz zum Produktionsende vor 26 Jahren scheint der Charme des Citroën 2CV unsterblich. Liebhaber des Kultautos aus 15 Ländern reisen mit 850 Enten an, wie Christian Ulrich vom ausrichtenden Verein „Kein Zweifel Eifel Enten“ mitteilte. Alle verbinde die Faszination, Ente zu fahren.

Faszination 2CV

„Sie steigen in eine Ente und sind entschleunigt. Mit der Ente ist man nicht so schnell und man hat mehr Zeit, die Umwelt wahrzunehmen“, sagte Ulrich. Vielleicht reisen gerade deshalb Teilnehmer selbst aus Finnland, Schweden, Norwegen oder Polen in ihrer eigenen Ente an.

Kaum eine Ente sei wie die andere: glänzend wie neu aus dem Werk, verrostet, ausgebaut zur Stretch-Limousine, viele auch mit Wohnwagenanhänger, quietschgelb lackiert oder umgestaltet zum Pickup. Das Deutschland-Treffen der Enten-Fans findet alle zwei Jahre an einem anderen Ort statt. In den Jahren dazwischen gibt es das Welt-Ententreffen. Am Sonntag endet das diesjährige Treffen.

Herzensbrecher aus Frankreich: Der Citroën 2CV 

dpa

Mehr zum Thema

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Der total verrückte Straßenverkehr in Deutschland

Dacia frischt Sandero und Logan MCV auf

Dacia frischt Sandero und Logan MCV auf
Video

Unglaublich, wie sich diese Frau aus dem Auto rettet

Unglaublich, wie sich diese Frau aus dem Auto rettet

Kommentare